Jugendriege in luftiger Höhe - TSV Tägerwilen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jugendriege in luftiger Höhe

Turnerfamilie > Foto & Berichte > 2017
Trotz bedecktem Himmel und frühmorgendlicher Stunde traf sich eine muntere Schar Jungturner im Alter von sieben bis 13 Jahren mit vollgepacktem Rucksack zur diesjährigen Jugireise.
Nur kurz dauerte die Zugfahrt von Tägerwilen bis Konstanz um dann mit dem Katamaran über den See bis nach Friedrichshafen zu flitzen. Dort wiederum hiess es in den Bus umsteigen, um dann noch den letzten Anstieg per Pedes bis zum ersehnten Abenteuerpark Immenstaad zu bewältigen.
Zur Stärkung vor dem ersten Klettern wurden die Rucksäcke geplündert und dann ging’s los. Jeder bekam eine Kletterausrüstung inkl. Helm und fachmännisch wurden wir alle in die Sicherheitsbestimmungen und -vorkehrungen eingefuchst.
Die Älteren durften nach einem erfolgtem Probeklettern unter Aufsicht allein in die Wipfel der Bäume eintauchen. Die kleineren und jüngeren wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, damit stets ein Leiter in luftiger Höhe zur Hilfe war.
Von Baum zu Baum über manche Wackel-Stege oder gar nur hängend im eigenem «Gstelltli» und himmelhochjauchzend galt es während Stunden die einzelnen «Luftwege» zu erkunden.
Für so manch einen Weg brauchte es Überwindung um den ersten bzw. nächsten Schritt zu wagen.
Doch das Lachen hallte durch den Wald und jedes konnte sich nach Lust und Laune austoben.
Mit dem Schiff über den See
Am späteren Nachmittag hiess es dann langsam wieder den Rückweg in Angriff zu nehmen.
So ging es im flotten Schritt Richtung See um mit dem Bus den See entlang nach Meersburg zu fahren.
Trotz Verkehrstechnischer Verspätung erreichten wir unser Kursschiff um gemütlich über den See zu gondeln. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir den Frühherbst noch einmal richtig geniessen.
Das letzte Mal umsteigen in Konstanz um mit dem Zug nach Hause und in die Arme der bereits wartenden Eltern zu kommen.
Petra Rindlisbacher
© TSV Tägerwilen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü